TOUR-INSPIRATION 4

"Könige der Kalahari"

Dauer: 8-9 Tage  |  empfohlene Reisezeit: April – Oktober 

Für Wüsten-Liebhaber und alle, die es werden möchten, stelle ich eine abwechslungsreiche Tour durch den Süden Namibias zusammen. Ein Highlight auf diesem Trip ist die Begegnung mit den schwarzmähnigen Kalahari-Löwen.

Station 1: Windhoek

Windhoek ist die Hauptstadt und größte Stadt Namibias auf 1650 Metern Höhe. Sie liegt etwa eine halbe Stunde vom internationalen Flughafen entfernt und ist damit günstiger Start- und Zielpunkt einer Rundreise durch den Süden Namibias.

Start-Highlight:

Station 2: NamibRand Naturreservat

Das NamibRand Naturreservat liegt etwas abseits der typischen Touristenrouten und ist ein magischer Ort. Denn die Wüste wirkt hier nicht feindlich, sondern friedlich, fast lieblich. Mit 215.000 Hektar Fläche ist dieses Schutzgebiet das größte private Naturreservat Afrikas. Es befindet sich rund zwei Autostunden südlich von Sesriem am Rande des NamibNaukluft Parks und ist aus der Vision eines Windhoeker Geschäftsmannes entstanden: Ab den 1980er Jahren kaufte er das landwirtschaftlich damals völlig ausgelaugte Farm-Land auf, siedelte heimisches Wild an und gab der Natur die Chance, sich zu erholen. Heute streifen wieder Oryxantilopen, Springböcke und Zebras durch die Landschaft aus sanften Bergen, Dünen und Gräsern. Wer hier nicht zur Ruhe kommt, dem wird es nirgendwo gelingen.

Highlights:

Station 3: Lüderitz

In Lüderitz trifft die Wüste auf den Ozean: Der Sand weht bis in die kleine Hafenstadt am Atlantik hinein, die auf einem Granitfelsen inmitten einer natürlichen Meeresbucht liegt. Im Jahr 1883 von einem Bremer Kaufmann gegründet, ist das Stadtbild von liebevoll restaurierten Häusern im Jugendstil geprägt. Es sind architektonische Zeugnisse aus den Jahren des Diamantenbooms zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Denn nach dem Fund des ersten Edelsteins ganz in der Nähe der beschaulichen Bucht, blühte Lüderitz auf. Die Diamantensiedlung von damals ist längst verlassen. Doch die reizvolle Atmosphäre der rauen Bucht am Wüstenrand ist geblieben.

Highlights:

Station 4: Fish River Canyon

Seine Dimensionen sind immens: 160 Kilometer lang und bis zu 550 Meter tief. Der Fish River Canyon ist Afrikas tiefste Schlucht und zweitgrößter Canyon der Welt. In prähistorischen Zeiten muss der Fish River einmal gewaltige Wassermassen geführt haben. Sie haben den Stein so stark ausgewaschen, dass an der Talsohle Gesteinsschichten freigelegt wurden, die schon über eine Milliarde Jahre alt sind! Der Fish River Canyon ist eines der großartigsten Naturwunder Namibias und Teil des Richtersveld Transfrontier Parks, der bis nach Südafrika hineinreicht. Hier ist es sehr trocken und heiß.

Highlights:

Station 5: Die südliche Kalahari

Gelbe Graslandschaften, dunkelgrüne Akazien und Dünenkämme in leuchtendem Orangerot vor dem endlos strahlenden Blau des Himmels: Das sind die Landschafts-Zutaten der südlichen Kalahari. Die Halbwüste ist Teil eines riesigen Sandbeckens, das gleich vier afrikanische Länder miteinander verbindet. Die Natur des Wildreservats lernt man am besten durch einen Besuch des Kgalagadi Transfrontier National Parks kennen. Der Park ist berühmt für seine großen Tierherden, die äsend und leise raschelnd durch die Trockensavanne ziehen. Die Kalahari ist Lebensraum für zahlreiche Tierarten, darunter die schwarzmähnigen Kalahari-Löwen, die sich gut an die karge Umgebung angepasst haben.

Highlight:

Haben Sie Lust bekommen auf das Abenteuer Namibia?

Von A wie Antilope bis Z wie Zebra: Entdecken Sie die wilde Tierwelt und umwerfend schöne Landschaft Namibias! Ich freue mich darauf, eine unvergessliche Reise für Sie zu designen.

TOURVORSCHLAG 4

"Könige der Kalahari"

Dauer: 8-9 Tage | Reisezeit: April – Oktober

Für Wüsten-Liebhaber und alle, die es werden möchten, stelle ich eine abwechslungsreiche Tour durch den Süden Namibias zusammen. Ein Highlight auf diesem Trip ist die Begegnung mit den schwarzmähnigen Kalahari-Löwen.

Station 1: Windhoek

Windhoek ist die Hauptstadt und größte Stadt Namibias auf 1650 Metern Höhe. Sie liegt etwa eine halbe Stunde vom internationalen Flughafen entfernt und ist damit günstiger Start- und Zielpunkt einer Rundreise durch den Süden Namibias.

Highlights:

Station 2: NamibRand Naturreservat

Das NamibRand Naturreservat liegt abseits der typischen Touristenrouten und ist ein magischer Ort. Schön und friedlich. Die Wüste wirkt hier nicht feindlich, sondern fast lieblich. Mit 215.000 Hektar Fläche ist das Schutzgebiet das größte private Naturreservat Afrikas. Es befindet sich rund zwei Autostunden südlich von Sesriem am Rande des NamibNaukluft Parks und ist aus der Vision eines Windhoeker Geschäftsmannes entstanden. Ab den 1980er Jahren kaufte er das landwirtschaftlich ausgelaugte Farm-Land auf, siedelte einheimisches Wild an und gab der Natur die Chance, sich zu erholen. Heute streifen wieder Oryxantilopen, Springböcke und Zebras durch die Landschaft aus sanften Bergen, Dünen und Gräsern. Wer hier nicht zur Ruhe kommt, dem wird es nirgendwo gelingen.

Highlights:

Station 3: Lüderitz

In Lüderitz trifft die Wüste auf den Ozean: Der Sand weht bis in die kleine Hafenstadt am Atlantik hinein, die auf einem Granitfelsen inmitten einer natürlichen Meeresbucht liegt. Im Jahr 1883 von einem Bremer Kaufmann gegründet, ist das Stadtbild von liebevoll restaurierten Häusern im Jugendstil geprägt. Es sind architektonische Zeugnisse aus den Jahren des Diamantenbooms zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Denn nach dem Fund des ersten Edelsteins ganz in der Nähe der beschaulichen Bucht, blühte Lüderitz auf. Die Diamantensiedlung von damals ist längst verlassen. Doch die reizvolle Atmosphäre der rauen Bucht am Wüstenrand ist geblieben.

Highlights:

Station 4: Fish River Canyon

Seine Dimensionen sind immens: 160 Kilometer lang und bis zu 550 Meter tief. Der Fish River Canyon ist Afrikas tiefste Schlucht und zweitgrößter Canyon der Welt. In prähistorischen Zeiten muss der Fish River einmal gewaltige Wassermassen geführt haben. Sie haben den Stein so stark ausgewaschen, dass an der Talsohle Gesteinsschichten freigelegt wurden, die schon über eine Milliarde Jahre alt sind! Der Fish River Canyon ist eines der großartigsten Naturwunder Namibias und Teil des Richtersveld Transfrontier Parks, der bis nach Südafrika hineinreicht. Hier ist es sehr trocken und heiß.

Highlights:

Station 5: Die südliche Kalahari

Gelbe Graslandschaften, dunkelgrüne Akazien und Dünenkämme in leuchtendem Orangerot vor dem endlos strahlenden Blau des Himmels: Das sind die Landschafts-Zutaten der südlichen Kalahari. Die Halbwüste ist Teil eines riesigen Sandbeckens, das gleich vier afrikanische Länder miteinander verbindet. Die Natur des Wildreservats lernt man am besten durch einen Besuch des Kgalagadi Transfrontier National Parks kennen. Der Park ist berühmt für seine großen Tierherden, die äsend und leise raschelnd durch die Trockensavanne ziehen. Die Kalahari ist Lebensraum für zahlreiche Tierarten, darunter die schwarzmähnigen Kalahari-Löwen, die sich gut an die karge Umgebung angepasst haben.

Highlights:

Haben Sie Lust bekommen auf das Abenteuer Namibia?

Von A wie Antilope bis Z wie Zebra: Entdecken Sie die wilde Tierwelt und umwerfend schöne Landschaft Namibias! Ich freue mich darauf, eine unvergessliche Reise für Sie zu designen.